Am 12.12.2014 stimmte der Thuner Stadtrat über die Städte-Initaitve ab und nahm diese mit 20:19 Stimmen an. Dank einem breit abgestützten, überparteilichen  Komitee, dem auch Stadträtinnen und Stadträten der Parteien SP, Grüne, EVP, EDU, GLP, FDP und BDP angehören, konnte die Mehrheit knapp erreicht- und ein Stück verkehrspolitische Geschichte geschrieben werden.

Nun ist der Gemeinderat aufgefordert das verlangte Reglement zu erarbeiten, dass die Grundlage für die Thuner Verkehrspolitik werden soll. Der Mehrverkehr soll möglichst mit Fuss- Velo und öffentlichem Verkehr aufgefangen werden, damit die Lebensqualität bleibt und die Strassen weniger mit Stau belastet werden.

Für Auskünfte: Andrea de Meuron, Co – Präsidentin Verein Städte – Initiative   Thun (079 695 75 75)